Asthma - Ursachen, Symptome, Behandlung [HD]

Was ist der richtige Weg, um Asthma bei Kindern zu behandeln?

Asthma bronchiale ist eine schwer zu behandelnde Krankheit, die besondere Aufmerksamkeit und Disziplin erfordert und mit Komplikationen behaftet ist.

Die Gründe dafür sind die Masse und die physiologische Grundlage ist die Verengung der Lumen der Bronchien aufgrund einer Entzündung der Schleimhaut. Die Hauptmanifestation von Asthma sind Asthmaanfälle.

Um die Krankheit bei einem Kind nicht auszulösen, sollten Sie über die folgenden Symptome informiert werden:

  • Nachts häufiger trockener Husten ohne Fieber;
  • Erstickungsattacken bei Kontakt mit Drogen, Pollen, Tieren, Staub, Rauch;
  • schwer zu behandelnde Neurodermitis.
  • Artikelinhalt

    Eine rechtzeitige und korrekte Diagnose ist eine Garantie für eine erfolgreiche Behandlung

    Was ist der richtige Weg, um Asthma bei Kindern zu behandeln?

    Bevor Sie mit der Behandlung von Asthma bronchiale bei einem Kind beginnen, sollten Sie die Richtigkeit sicherstellen und die Diagnose klären, die Ursache und Form der Krankheit herausfinden. Dazu müssen Sie sich einer gründlichen Untersuchung und Beratung durch einen qualifizierten Arzt unterziehen. Abhängig von der Ursache der Erkrankung und dem Schweregrad der Erkrankung verschreibt der Arzt die geeignete Behandlung nach einem individuellen Plan.

    Welcher Arzt Asthma behandelt, hängt auch von der zugrunde liegenden Ursache ab. Wenn der Hauptgrund eine Allergie ist, wird ein Allergologe Asthma behandeln - für Kinder ist dies ein Kinderarzt mit zusätzlichen Qualifikationen in der Behandlung von Allergien und Immunologie. Wenn Asthma infektiös-allergisch ist und vor dem Hintergrund einer chronischen Bronchitis und Lungenentzündung auftritt, wird es von einem Lungenarzt behandelt.

    Arzttermine müssen genau befolgt werden, alle Empfehlungen müssen befolgt werden und regelmäßig zum Termin kommen, um die Behandlung zu kontrollieren und zu korrigieren.

    Linderung eines Asthmaanfalls zu Hause

    Außerhalb des Krankenhauses kommt es in der Regel zu einer starken Verschlechterung des Zustands asthmatischer Kinder. Daher müssen Eltern immer Medikamente zur Nothilfe bei Bronchialkrämpfen zur Hand haben. Dies sind Terbutalin, Salbutamol, Clenbuterol, Fenoterol. Die Eltern sollten mit den Gebrauchsanweisungen dieser Medikamente vertraut sein und diese strikt einhalten.

    Es ist auch wichtig zu lernen, zwischen Vorläufern eines Angriffs zu unterscheiden. Letztere sind für alle Kinder unterschiedlich. Sie müssen also herausfinden, wie sie sich vor einem Angriff fühlen, und versuchen, der Entwicklung einer Exazerbation einen Schritt voraus zu sein.

    Wenn sich der Angriff immer noch entwickelt, beruhigen Sie sich und beruhigen Sie die KleinenMachen Sie es sich beim Atmen bequem, knöpfen Sie seine Kleidung auf, geben Sie ein warmes Getränk (in kleinen Schlucken), atmen Sie einen adrenergen Agonisten ein und bitten Sie Ihr Kind, ein paar Atemübungen zu machen.

    Wenn er sich nach zwanzig Minuten besser fühlt, atmen Sie erneut ein und setzen Sie die Atemübungen fort, bis der Angriff aufhört. Wenn keine Erleichterung eintritt, rufen Sie unbedingt einen Krankenwagen.

    Nachdem der Angriff abgeklungen ist, müssen Sie dringend den Rat Ihres Arztes einholen.

    Faktoren, die zur Wiederherstellung beitragen

    Es ist notwendig, Asthma bronchiale zu Hause als eine Krankheit zu behandeln, die einen umfassenden Ansatz erfordert.

    Hier sind die Hauptkomponenten:

    Was ist der richtige Weg, um Asthma bei Kindern zu behandeln?
    1. strikte Einhaltung der Empfehlungen und Termine des Arztes;
    2. Einhaltung einer hypoallergenen Diät;
    3. Ausschluss von Faktoren, die eine Verschlimmerung der Krankheit verursachen (Nikotinrauch, Staub, Lebensmittel, Aspirin, Pollen, Haushaltschemikalien, psycho-emotionaler und physischer Stress);
    4. regelmäßige Nassreinigung (mindestens alle 2 Tage) und Belüftung der Räume (so oft wie möglich);
    5. rechtzeitige Behandlung von Bronchialentzündungen und Allergien in anderen Organen;
    6. Kindern beibringen, wie sie sich während eines Angriffs und außerhalb des Angriffs verhalten sollen, richtige Ernährung und Atmung;
    7. Physiotherapie und Reflexzonenmassage;
    8. regelmäßige Behandlung in einem spezialisierten Sanatorium.

    Asthma sollte sowohl mit Medikamenten als auch mit Volksheilmitteln behandelt werden.

    Traditionelle Methoden zur Bekämpfung von Asthma bronchiale

    Alternative Medizin ist sehr effektiv und vorteilhaft bei der Verringerung der Belastung von Leber und Nieren durch Medikamente.

    Die folgenden Gesundheitsbehandlungen werden von Medizinern international als Ergänzung zur Basistherapie anerkannt:

    • Einhaltung einer Diät bestehend aus Gemüse und Proteinen, ausgenommen Milch, Milchprodukte, wenn möglich Salz;
    • Kontrastdusche zur Verhärtung und Erhöhung der Immunität;
    • Behandlung und Vorbeugung von Atemwegserkrankungen mit Kräuterkochungen und Infusionen;
  • Inhalationen und Bäder mit natürlichen Kiefernextrakten.
  • Die neun beliebtesten Rezepte für traditionelle Medizin

    Was ist der richtige Weg, um Asthma bei Kindern zu behandeln?
    1. Die Pflanze für viele Krankheiten ist Aloe. Gießen Sie die Pflanze zwei Wochen lang nicht, bevor Sie das Arzneimittel zubereiten. Schneiden Sie die Blätter ab und wischen Sie sie mit einem feuchten Tuch ab. Sie müssen sie nicht waschen. Nehmen Sie 175 g Honig und 125 g Aloe, brechen Sie die Blätter in kleine Stücke und mischen Sie sie mit Honig. Gießen Sie ein Glas guten Rotweins über die Mischung und mischen Sie gründlich. Lassen Sie den Balsam 10 Tage im Dunkeln und in der Kälte stehen. Geben Sie dem Kind dann dreimal täglich vor den Mahlzeiten 15 ml des Arzneimittels, gelöst in 100 ml Wasser
    2. Geben Sie Ihrem Kind 25 Minuten vor den Mahlzeiten dreimal täglich eine schwache Wasserstoffperoxidlösung. Am ersten Tag - ein Tropfen prozwei Esslöffel Wasser. Erhöhen Sie sich jeden Tag um einen Tropfen. Machen Sie nach Erreichen von zehn Tropfen eine Pause von zwei Tagen. Nehmen Sie danach einen Kurs von 10 Tropfen in 10 Tagen. Machen Sie dann drei Tage Pause. Wiederholen Sie dann den Verlauf von 10 Tropfen für 10 Tage. Kinder unter fünf Jahren erhalten einen Tropfen in zwei Esslöffel Wasser und nach fünf bis drei Tropfen. Im Alter von zehn bis vierzehn Jahren kann einem Teenager bis zu 8 Tropfen in Wasser gelöstes Peroxid gleichzeitig verabreicht werden
    3. Geben Sie vor dem Schlafengehen 5 ml Dachsschmalz mit 5 ml Honig;
    4. Spülen Sie eine Handvoll grüne Tannenzapfen und eine Prise Tannenharz aus und geben Sie sie in eine Thermoskanne. Gießen Sie einen halben Liter heiße Milch ein. Rühren und 4 Stunden ruhen lassen. Dann die Infusion abseihen und jeden Morgen und Abend 1 Glas geben;
    5. Gießen Sie 20 Blätter Huflattichkraut in ein Glas Wodka. 15 Tage an einem dunklen Ort ziehen lassen. Wenden Sie diese Infusion abwechselnd in Form einer Kompresse an: eine Nacht - auf der Brust, eine andere Nacht - zwischen den Schulterblättern. Kurs - 10 Kompressen;
    6. Bereiten Sie 500 g rohen geriebenen Kürbis, 5 Wegerichblätter, 30 ml Honig und eineinhalb Gläser Rosenblätter vor. Das Wegerichgras fein hacken. Mischen Sie die Zutaten und gießen Sie über einen Liter trockenen Rotwein. Die Mischung zum Kochen bringen. Bestehen Sie auf einen Tag und filtern Sie dann. Geben Sie Ihrem Kind fünfmal täglich 15 ml Infusion und verdünnen Sie es in 100 ml Wasser
    7. Verwenden Sie Knoblauchsaft zum Einatmen. Mischen Sie 1 ml frischen Knoblauchsaft mit drei Millilitern einer halben Prozent Novocainlösung. Verwenden Sie für eine Inhalation 1,5 ml Saft pro Glas kochendem Wasser. Kurs - 10-15 Inhalationen;
    8. Mahlen Sie einen Esslöffel Wegerichkraut und gießen Sie 200 ml gekochtes Wasser ein. Lassen Sie es 15 Minuten einwirken. Filtern Sie die Infusion und lassen Sie das Kind 4 mal täglich 15 ml trinken. Kann in 100 ml Wasser verdünnt werden;
    9. Gießen Sie einen Esslöffel Rosmarinkraut in ein Glas heißes Wasser. 5 Minuten kochen lassen, abkühlen lassen und abseihen. Geben Sie tagsüber alle zwei Stunden einen verdünnten 15-ml-Sud.

    Im Kampf gegen Asthma bronchiale ist Systematik erforderlich. Besonders wenn sich der Zustand des Kindes verbessert hat. Sie können sich nicht im Voraus entspannen. Es ist wichtig, während der Remissionszeit alle ärztlichen Vorschriften zu befolgen, sich auf Volksheilmittel zu konzentrieren und den Körper zu stärken.

    Ein Spezialist muss noch mindestens fünf Jahre nach Beendigung der Anfälle aufgesucht werden. Seien Sie geduldig, verantwortlich, und die Krankheit wird sicherlich zurückgehen.

    GesundSchau - Asthma bei Kindern

    Vorherigen post Warum kommt es zu einem Nervenzusammenbruch?
    Nächster beitrag Angepasste Milchformeln: Künstliche Ernährung für Säuglinge im ersten Lebensjahr