Wieso man Zahnfleischbluten bekommt

Was zeigt das Zahnfleischwachstum an?

An einem Punkt tritt kein Neoplasma in der Mundhöhle auf - die Ursache für sein Auftreten ist ein entzündlicher Prozess unterschiedlicher Schwere. Nur wenige Menschen achten auf das Auftreten eines traumatischen Defekts - Wunden am Zahnfleisch. Die Wunde selbst heilt, aber wenn pathogene Mikroorganismen in sie eingedrungen sind, bildet sich eine Schwellung von dichter Konsistenz. Ein Wachstum auf dem Zahnfleisch ist meistens eine Zyste, in der sich ein fistelartiger Eingang mit einer Ansammlung von eitrigem Inhalt befindet.

Was zeigt das Zahnfleischwachstum an?

Der eitrig-entzündliche Prozess kann sich verstärken, die pathogene Flora breitet sich im ganzen Körper aus und verursacht Entzündungen aller Organe und Systeme. Außerdem werden Kaubewegungen schmerzhaft, manchmal steigt die Temperatur, die Lymphknoten schwellen an.

Sie können das Auftreten einer Zyste nicht ignorieren - Sie müssen einen Arzt aufsuchen und das Wachstum loswerden.

Artikelinhalt

Ursachen von Zysten

Ein Verstoß gegen Hygienemaßnahmen - eine unzureichende Pflege der Mundhöhle kann zum Auftreten einer Zyste führen. Wenn die Zähne nicht geputzt werden, verbleiben zwischen ihnen Speisereste, die sich allmählich zersetzen. Fäulniserregende Bakterien beim geringsten Trauma des Zahnfleisches - möglicherweise bemerken Sie nicht einmal einen Kratzer, nachdem Sie harte Lebensmittel wie Cracker gekaut haben - werden in die Wunde eingebracht. Die Entzündung beginnt.

Folgende Faktoren lösen das Zystenwachstum aus:

Was zeigt das Zahnfleischwachstum an?
  • Pathologie des Kieferknochens infolge traumatischer Einflüsse;
  • Verletzung des Gebisses - angeboren oder erworben;
  • Missbrauch von schlechten Gewohnheiten - Rauchen und Alkohol trinken;
  • Funktionsstörungen der inneren Organe, Verschlimmerung chronischer Krankheiten.
  • Der Schuldige für das Auftreten einer Zahnfleischansammlung nach der Zahnextraktion kann eine individuelle Reaktion des Körpers und eine geringe Professionalität des Zahnarztes sein.

    Eine schlecht platzierte Füllung, eine Infektion des Zahnfleisches während der Behandlung und ähnliche Manipulationen führen zum Auftreten einer Zyste.

    Zusätzlich zu eitrigen fistelartigen Neoplasien können Knochenwachstum am Zahnfleisch auftreten. Die Gründe für ihr Auftreten sind auch Zahnfehler bei der Zahnextraktion, Kieferverletzungen. Die Entwicklung von hartem Wachstum auf dem Zahnfleisch wird durch einen erblichen Faktor beeinflusst.

    Wenn Zysten mit eitrigem Inhalt im Mund auftreten, tritt eine Schwellung auf, das Berühren der Schleimhaut ist schmerzhaft und der Allgemeinzustand verschlechtert sich. Wenn nach dem LöschenAm Zahnfleisch ist eine Exostose aufgetreten - dies ist der Name für hartes Knochenwachstum -, die dann im Anfangsstadium nur durch Fühlen des Problembereichs mit der Zunge festgestellt werden kann.

    Krankheitssymptome

    In den meisten Fällen sind diese Neoplasien schmerzlos und verursachen nur dann Beschwerden, wenn die Zeit für Zahnprothesen gekommen ist, oder sie wachsen erheblich.

    Was zeigt das Zahnfleischwachstum an?

    In diesen Fällen schaffen sie ungünstige Bedingungen für die Installation von Prothesen, reiben das Zahnfleisch während des Kauvorgangs, üben Druck auf die Wurzeln aus und verletzen Weichteile.

    Trotz der Tatsache, dass beim Berühren der Zunge keine Schmerzen auftreten und die Weichteile der Mundhöhle nicht anschwellen, muss ein Zahnarzt konsultiert werden, wenn sich Knochen auf dem Zahnfleisch ansammeln. Dies hilft, ernsthafte Probleme in Zukunft zu vermeiden.

    Möglichkeiten zur Behandlung eines Aufbaus: Behandlung einer Zyste

    Machen Sie vor Beginn der Behandlung eine Röntgenaufnahme des betroffenen Bereichs, um die Größe des betroffenen Bereichs genau darzustellen und die Ätiologie der Formation zu kennen - eine eitrige Zyste oder Exostose. Knochenwachstum im Anfangsstadium - vor dem Überwachsen - sind hart erhabene Bereiche des Zahnfleisches.

    Vor nicht allzu langer Zeit war es notwendig, einen nahe gelegenen Zahn zu entfernen, um den Durchgang zum Fistelkanal freizugeben, um eine Zyste am Zahnfleisch loszuwerden. Derzeit können dank moderner therapeutischer Methoden Zähne erhalten werden.

    Eine leistungsstarke Antibiotikatherapie wird durchgeführt. Wenn der eitrig-entzündliche Prozess gestoppt wird, beginnt eine lokale Wirkung von Antiseptika und antibakteriellen Mitteln auf den Problembereich. Wenn sich in der Nähe kariöse Zähne befinden, werden Pulpa und Nerven entfernt, die Wurzelkanäle gereinigt und eine gründliche Füllung durchgeführt.

    Die Fistel am Zahnfleisch ist mit einer speziellen Zahnpasta gefüllt.

    Was zeigt das Zahnfleischwachstum an?
    • Die Verwendung traditioneller Medizin hilft, die durch ein eitriges Neoplasma verursachten schmerzhaften Symptome zu verringern.
    • Die Mundhöhle kann mit Kräutertees mit antiseptischen und entzündungshemmenden Eigenschaften gespült werden - Kamille, Salbei, Eichenrinde;
  • Schmerzempfindungen werden durch Einnahme von Salbei reduziert - 1 Teelöffel wird mit einem Glas kochendem Wasser gebraut;
  • Um ein eitriges Neoplasma zu erweichen, müssen Sie eine Salbe aus Heilpflanzen herstellen - Schafgarbe, Ringelblume, Sauerampfer, Löwenzahnwurzel und süßes Kleegras. Alle Kräuter werden in gleichen Mengen eingenommen und im trockenen Zustand durch einen Fleischwolf gedreht - wenn die pflanzlichen Rohstoffe frisch oder zerstoßen sind. Fügen Sie ein paar Tropfen Ichthyolsalbe oder Vishnevsky Salbe hinzu und kneten Sie das Püree. Dann wird es auf die Projektion des Zahnfleisches angewendet - nicht in der Mundhöhle, sondern außerhalb. Meistens öffnet sich die Fistel, der Eiter geht in den Mund und der Schmerz verschwindet

    Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie nicht zum Zahnarzt gehen können. Bei der ersten für sich selbst günstigen Situation - Unterkühlung,Die Unfähigkeit, Zähne zu putzen, chronische Exazerbationen oder das Auftreten neuer Infektionskrankheiten - die Zyste schwillt wieder an und ihre Höhle nimmt nur zu. Der Entzündungsprozess wird sich wieder entwickeln.

    Exostosebehandlung

    Wenn ein weißes Wachstum auf dem Zahnfleisch auftritt und die Diagnose Exostose lautet, ist meistens ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Die Operation wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Weichteile über dem Wachstum werden zuerst eingeschnitten, dann wird der hervorstehende Knochen abgeschnitten und seine Oberfläche sorgfältig geschliffen. Dann werden die Weichteile wieder an Ort und Stelle gebracht und Nähte werden angelegt

    Beim Abschneiden von Exostosen aufgrund angeborener Kieferdefekte müssen möglicherweise Kieferfragmente aus künstlichem Knochengewebe installiert werden.

    Die Vorbereitung für eine solche Operation erfolgt auf die gleiche Weise wie für eine reguläre Operation - sie bestehen allgemeine Tests und stellen fest, ob Kontraindikationen vorliegen. Da die Operation nicht lebenswichtig ist, verlässt und überwacht die Ekstose bei geringer Blutgerinnung, Erkrankungen des endokrinen Systems und der Nebennieren sowie somatischen Problemen ihr Verhalten .

    Was zeigt das Zahnfleischwachstum an?

    Eine offene Operation wird innerhalb von 2-3 Stunden durchgeführt. Wenn der Aufbau mit einem Laser entfernt wird, dauert das Ausbrennen der Exostose etwa 45 Minuten.

    Der Rehabilitationsprozess dauert 2 bis 4 Wochen - während dieser Zeit heilt die Wunde vollständig und die Entzündung verschwindet. In den meisten Fällen ähnelt die postoperative Behandlung der Therapie, wenn der durch die Zyste verursachte eitrig-entzündliche Prozess beseitigt wird. Antibakterielle Medikamente werden verschrieben, um eine Sekundärinfektion zu verhindern. Es werden Volksmethoden angewendet - Spülen mit Abkochungen von Heilkräutern, um Stiche zu heilen.

    Therapeutische Nuancen nach Entfernung von Neoplasmen

    Unabhängig von der Art des behandelten Neoplasmas müssen Sie die folgenden Regeln einhalten, während die erforderlichen therapeutischen Maßnahmen ergriffen werden:

    1. Sie sollten weiches Essen essen;
    2. Die Lebensmitteltemperatur sollte nicht höher als 40 ° C sein.
    3. Wir müssen für eine Weile schlechte Gewohnheiten aufgeben. Nikotin und Teer verlangsamen die Prozesse der Gewebereparatur, und Alkohol erhöht die Schleimhautreizung
    4. Die körperliche Aktivität sollte begrenzt sein - plötzliche Kopfbewegungen können dazu führen, dass sich die Nähte öffnen.

    Wenn der Patient alle medizinischen Empfehlungen befolgt, heilen die Weichteile der Schleimhaut schnell, die Verschiebung der Knochen im Zahnfleisch nach der Entfernung der Exostose tritt nicht auf, der eitrig-entzündliche Prozess tritt nicht wieder auf.

    Das Auftreten von Zahnfleischansammlungen, unabhängig davon, ob sie Schmerzen und Beschwerden verursachen oder nicht, ist ein ausreichender Grund, den Zahnarzt aufzusuchen. Zögern Sie nicht Ihren Besuch!

  • Was sind Zahnfleischtaschen?

    Vorherigen post So erstellen Sie ein Fotoalbum mit Ihren eigenen Händen: handgemachte Ideen
    Nächster beitrag Warum zieht der Unterbauch während der Schwangerschaft?