Weisskohl, Heilpflanze

Traditionelle und volkstümliche Behandlung von Helicobacter pylori

Die Behandlung von Helicobacter pylori beinhaltet notwendigerweise die Einnahme von Antibiotika. Letztere werden anhand verschiedener Nuancen ausgewählt. Es ist zu beachten, dass für den Nachweis eines solchen Mikroorganismus nicht immer Maßnahmen erforderlich sind. Darüber hinaus wird der Behandlungsprozess durch die Fähigkeit der Bakterien, sich an viele Antibiotika anzupassen, weitgehend behindert.

Artikelinhalt

Symptome und Behandlung von Helicobacter-Magenbakterien

Traditionelle und volkstümliche Behandlung von Helicobacter pylori

Nach starkem Stress, Mandelentzündung und Unterkühlung treten häufig eine Reihe von Symptomen auf, die auf die Aktivierung dieses Mikroorganismus hinweisen.

Ärzte verschreiben sofort eine angemessene Behandlung, die jedoch nicht immer erforderlich ist. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass bei Auftreten der oben genannten Symptome eine Differentialdiagnose durchgeführt werden muss, da viele Krankheiten ein ähnliches Krankheitsbild aufweisen.


Die Möglichkeit einer Infektion wird durch indirekte Symptome wie häufigere Stuhlstörungen (Verstopfung, Durchfall), Allergien, Alopezie, brüchige Nägel, Pilzinfektionen der Extremitäten und Mundgeruch angezeigt. Sie warten auf die Testergebnisse, die das Vorhandensein einer Infektion bestätigen. Moderne diagnostische Methoden ermöglichen es, genau zu bestimmen, was die Entwicklung der Krankheit, des Helicobacter-Bakteriums oder einer anderen Mikrobe ausgelöst hat.

Sie sollten auch einen Arzt konsultieren, wenn Sie nach einer Mahlzeit Magenschmerzen, Sodbrennen, Übelkeit, Schweregefühl und Unverträglichkeit gegenüber Fleischprodukten haben.

Die folgenden Krankheiten sind Indikationen für die Ausrottung (vollständige Zerstörung):

Traditionelle und volkstümliche Behandlung von Helicobacter pylori
  • Zwölffingerdarmgeschwür;
  • atrophische Gastritis;
  • Follow-up-Therapie nach Entfernung des malignen Magentumors;
  • als vorbeugende Maßnahme für Angehörige eines Patienten mit einem Magentumor.
  • Oft wird die Behandlung von Helicobacter pylori nur durchgeführt, um die Symptome von Magen-Darm-Erkrankungen zu stoppen. In der Regel ist die Therapie in diesem Fall komplex, einschließlich der Verwendung von Antibiotika, die auf die vollständige Zerstörung der Bakterien abzielen, um die Heilung von Geschwüren und Erosionen der Magenschleimhaut zu beschleunigen.

    Die Behandlung muss die folgenden Anforderungen erfüllen:

    1. Eine effizient ausgewählte Methode zur Abtötung von Bakterien;
    2. Die Resistenz der verwendeten Antibiotika gegen die saure Umgebung des Magens;
    3. Die Fähigkeit von Arzneimitteln, in den Magenschleim einzudringen;
    4. Lokale Wirkung von Drogen;
    5. Schneller RückzugLetzteres ohne Auswirkungen auf andere Organe

    Symptome, Manifestationen und Behandlung von Helicobacter pylori durch Volksheilmittel

    Eine solche Therapie kann nur in den Anfangsstadien der Krankheit angewendet werden, wenn keine Geschwüre, inneren Blutungen und allgemeiner schwerwiegender Zustand vorliegen. Der Schwerpunkt liegt auf Kräuterkochungen, frisch gepressten Säften, die Schmerzen lindern und eine einhüllende Wirkung haben. Kräuterkombinationen sollten so ausgewählt werden, dass Krankheitserreger so schnell wie möglich abgetötet, der Entzündungsprozess beseitigt und der Säuregehalt des Magensafts normalisiert wird.

    Traditionelle und volkstümliche Behandlung von Helicobacter pylori

    Eines der effektivsten Rezepte ist das Abkochen von Flachs, was sich günstig auf den Zustand der Magen-Darm-Schleimhaut auswirkt. Es wird aus 1,5 EL hergestellt. l. Samen und ein Glas heißes Wasser. Das Werkzeug besteht eine Viertelstunde lang. Nehmen Sie es eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit (3 Mal) in einer Menge von 1 EL. l.

    Darüber hinaus wirkt sich eine Abkochung von Schöllkraut, Kamille, Schafgarbe und Johanniskraut positiv auf den Verdauungstrakt aus. Die Dosierung in diesem Rezept ist die gleiche wie im vorherigen, aber das Arzneimittel muss 2 Stunden lang infundiert werden. Es wird empfohlen, frisch gepressten Kohl, Rote Beete und Kartoffelsaft zu konsumieren.

    Es ist erwähnenswert, dass Kohl und Kartoffelsaft innerhalb einer Viertelstunde nach der Zubereitung getrunken werden sollten, da sie nach dieser Zeit ihren Nährwert verlieren. Rübensaft muss jedoch 3 Stunden in einem offenen Behälter aufbewahrt werden (er wird mit verdünntem Wasser in einem Verhältnis von 1 eingenommen : 1 vor den Mahlzeiten).

    Die Behandlung mit Volksheilmitteln ist eine wirksame Methode zur Tilgung, insbesondere bei Verwendung alkoholischer Aufgüsse von Wermutblättern und Kürbiskernen. Solche Arzneimittel werden hergestellt, indem die Bestandteile in gleichen Anteilen gemischt werden. Sie müssen sie 2 mal am Tag einnehmen, 2 EL. l. vor einer Mahlzeit für 2 Wochen. Sie können diese Methode jedoch nicht bei einer Verschlimmerung von Krankheiten anwenden.

    Nach Verwendung von Propolis-Tinktur wird ein guter Effekt beobachtet. Nehmen Sie nach einer Mahlzeit einen ganzen Monat lang dreimal täglich 10 Tropfen auf einmal ein. Das Werkzeug kann fertig oder einzeln gekauft werden: 20 mg Propolis erfordern 100 ml 70% igen Alkohol. Die gemischten Zutaten werden 2 Wochen lang unter gelegentlichem Rühren infundiert

    Traditionelle und volkstümliche Behandlung von Helicobacter pylori

    Die Behandlung mit Volksheilmitteln ist, wie aus Bewertungen hervorgeht, sehr effektiv. Kräuterinfusionen wirken schonend auf den Körper, obwohl die Therapiedauer einer der Nachteile ist. Zusätzlich zu pflanzlichen und medizinischen Produkten müssen Sie eine Diät einhalten: Frittierte, geräucherte, salzige und würzige Lebensmittel ausschließen. Es wird empfohlen, Suppen, gedämpfte Gerichte, Mousses, Gemüsepürees, Säfte aus Obst, Beeren und Gemüse zu essen.

    Behandlungsschema für H. pylori mit Medikamenten

    Die Wahl eines antibakteriellen Arzneimittels hängt von den Testergebnissen, der Krankengeschichte und den zuvor verwendeten Medikamenten ab. Die Grundlage der Therapie sind Antibiotika und andere Arzneimittel, die den Säuregehalt von Magensaft regulieren.

    Das Behandlungsschema wird jeweils individuell ausgewählt, es gibt jedoch mehrere Haupttypen:

    Traditionelle und volkstümliche Behandlung von Helicobacter pylori
    1. Arzneimittel: Eine Kombination aus Clarithromycin, Omeprazol (Analoga von Esomeprazol, Lansoprazol) und Amoxicillin. Sie werden 7 Tage hintereinander zweimal täglich eingenommen. Dann wird eine Kontrollstudie durchgeführt. Wenn keine Wirkung erzielt wird, wird die Therapie mit Omeprazol etwa 3 Wochen lang fortgesetzt
    2. Zur Behandlung werden Clarithromycin, Amoxicillin und ein kolloidales Substrat Wismut (De-Nol) eingenommen. Der Kurs dauert ein Jahrzehnt, Sie müssen zweimal täglich Medikamente einnehmen. Dann wird eine Kontrollprüfung durchgeführt. In Ermangelung von Ergebnissen wird De-Nol für weitere 2-3 Wochen fortgesetzt;
    3. Drittes Schema: Jeder Inhibitor aus der ersten Option, Amoxicillin und De-Nol. Der Kurs dauert 10-12 Tage, die Medikamente werden zweimal täglich eingenommen. Wenn keine Besserung beobachtet wird, wird die Therapie mit De-Nol oder Omeprazol weitere 3 Wochen fortgesetzt. Wenn die aufgeführten 3 Schemata unwirksam sind, werden sie durch die vierte Option ersetzt:
    4. Die Behandlung von Helicobacter dauert etwa 10 Tage mit einem 4-Komponenten-Schema. Der Kurs beinhaltet zweimal täglich Protonenpumpenhemmer (Esomeprazol, Lansoprazol, Omezoprazol, Pantoprazol), De-Nol (4-mal), Metronidazol (3-mal), Tetracyclin (4-mal).

    Die Behandlung mit einem 4-Komponenten-Regime wird angewendet, wenn die vorherige Option unwirksam ist oder die Empfindlichkeit des Mikroorganismus gegenüber Antibiotika nicht bestimmt werden kann. In den aufgeführten Varianten können die First-Line-Inhibitoren durch Flemoxin-Solute ersetzt werden, der eine mildere Wirkung auf die Mikroflora des Darmtrakts und ein Minimum an Nebenwirkungen hat. Solche Behandlungsoptionen für Helicobacter haben nicht nur antimikrobielle Wirkungen, sondern auch entzündungshemmende und immunmodulatorische Wirkungen

    Eine Infektion mit Helicobacter pylori ist sehr heimtückisch und erfordert die Verwendung von Antibiotika und einer Reihe anderer Medikamente.

    Nur ein qualifizierter Spezialist kann solche Medikamente unter Berücksichtigung vieler Nuancen verschreiben. Sie sollten daher keine eigene Behandlung wählen.

    Vorherigen post Holzprodukte: Kunsthandwerk für die ganze Familie
    Nächster beitrag Apfelwein zu Hause machen