Lipom entfernen, Live Video der OP eines Fettknotens

Entfernung der Rippen durch plastische Chirurgie

Die sogenannte Wespentaille gilt seit zweihundert Jahren als Schönheitsstandard. Im 18. Jahrhundert kamen Korsetts in Mode - Produkte, die die Taille verengen und etwas dicker als der Hals machen sollten.

Jetzt sollten Frauen sich keiner solchen Folter aussetzen und Korsetts tragen, die ständig durch Luftmangel in Ohnmacht fallen. Die moderne Schönheitsindustrie hat sich für Frauen entwickelt, die nach dem Ideal streben, einem besonderen Ereignis - dem Entfernen von Rippen, um bei Operationen eine dünne Taille zu bilden.

Artikelinhalt

Rib Bones verstehen

Entfernung der Rippen durch plastische Chirurgie

Die Rippen sind die Knochen des menschlichen Skeletts, die paarweise angeordnet sind und ein Skelett der Brust in Form von gewölbten Knochen bilden.

Die Standardanzahl von Rippen bei einer Person beträgt 12 Paare. In der Medizin werden die unteren drei Paare als falsch bezeichnet. Dies liegt daran, dass ihre Struktur wackelig oder zerbrechlich ist, obwohl sie am Brustbein und an der Wirbelsäule befestigt sind.

Manchmal gibt es eine solche Entwicklungsanomalie wie das Fehlen von zwei Paaren unterer Rippen. Es gibt einige solcher Menschen, aber sie existieren immer noch, aber diese Anomalie in der Struktur des Skeletts gehört nicht zur Kategorie der Günstigen. In der Medizin wird die plastische Chirurgie zur Entfernung einer oder mehrerer Rippen als Rippenresektion bezeichnet. Ein chirurgischer Eingriff besteht in diesem Fall darin, einen Teil des zwölften Paares (falsch, oszillierend) zu entfernen.

Warum werden die Rippen entfernt?

Entfernung der Rippen durch plastische Chirurgie

Die meisten Patienten in Zentren für plastische Chirurgie sind Frauen, die überhaupt keine Taillenzeichen haben. Menschen dieser Art werden Rechtecke genannt. In dieser Situation ist es unmöglich, eine Wespentaille entweder durch Bewegung oder irgendeine andere körperliche Aktivität zu bilden.

Frauen können mit viel Mühe die Taille einfach nicht formen. Der einzige Ausweg aus dieser Situation ist die plastische Chirurgie. Diese Art der Operation wird jedoch nicht für Personen empfohlen, die übergewichtig und eher kurvig sind.

Übergewichtige Frauen müssen sich zuerst einer Fettabsaugung unterziehen oder überschüssiges Körperfett auf andere Weise entfernen. Erst nachdem der Körper in Ordnung gebracht wurde, wird die Frage der Resektion aufgeworfen. Besitzer eines zerbrechlichen Körpers und einer schwachen Taille können auch die Dienste von plastischen Chirurgen in Anspruch nehmen, wenn sie dies nicht habenXia Kontraindikationen.

Wie wird die Rippenentfernungsoperation ausgeführt?

Das Verfahren für einen solchen chirurgischen Eingriff ist wie folgt:

  • Vorberatung;
  • Lieferung der notwendigen Tests;
  • Einstellen von Datum und Uhrzeit der Operation;
  • Die Vollnarkose erfolgt unmittelbar vor dem Ereignis;
  • Während der Manipulation werden Schnitte gemacht;
  • Das untere Rippenpaar wird durch die Schnitte auf die erforderlichen Parameter geschnitten;
  • Am Ende des Verfahrens werden Nähte angelegt.
  • Die moderne Chirurgie ermöglicht die Entfernung der Rippe durch endoskopische Chirurgie. In diesem Fall werden Einschnitte in der Nabelgegend vorgenommen, und nach der Heilung verbleiben auch kleine Narben nicht auf der Haut. Viele Menschen sind überrascht, wenn sich herausstellt, dass die Knochen des unteren falschen Paares nur teilweise entfernt werden.

    Während der Operation wird nur ein kleiner Teil zur Taille geschnitten. Nach der Operation ziehen sich die Bauchmuskeln zusammen, um einen atemberaubenden visuellen Effekt zu erzielen - das Volumen der Taille ist sichtbar reduziert.

    Wiederherstellung, wenn die beiden unteren Rippen entfernt wurden

    Entfernung der Rippen durch plastische Chirurgie

    Dieser Vorgang ist ziemlich schwierig zu übertragen. Der Patient muss mehrere Tage unter Aufsicht von Ärzten im Krankenhaus sein.

    In der postoperativen Phase werden Schmerzmittel eingenommen.

    Nachdem die Frau nach Hause entlassen wurde, dauert die Genesung mindestens einen Monat. Die Rehabilitationszeit hängt fast ausschließlich von den Eigenschaften des Organismus ab und kann nicht einen, sondern mehrere Monate dauern. Während dieser Zeit ist die körperliche Aktivität begrenzt.

    Sie können auch keine plötzlichen Bewegungen ausführen. Eine Frau muss die ganze Zeit spezielle Unterwäsche tragen. Es sollte auch beachtet werden, dass solche plastischen Operationen unter Vollnarkose durchgeführt werden, was sich auf den Körper auswirkt, was letztendlich zu unangenehmen Empfindungen führen kann

    Die plastische Chirurgie entwickelt immer mehr Methoden zur Durchführung von Operationen. Jedes Jahr werden auch verschiedene Arten von Resektionen einfacher durchzuführen. Trotz der innovativen Technologien ist es jedoch notwendig, eine gute Klinik mit einem professionellen Team von Ärzten zu wählen - Chirurgen, Traumatologen, Urologen, Mammologen, Anästhesisten und anderen.

    Erstens muss sich eine Frau, die eine dünne Taille formen möchte, selbst anstrengen. Wenn nichts wirklich klappt, ist es notwendig, die positiven und negativen Aspekte der Resektion abzuwägen, möglicherweise mit den operierten Frauen zu sprechen und vom Berater der ausgewählten Klinik detaillierte Informationen über die Operation selbst, die Erholungsphase, zu erhalten.

    So entfernen Sie die beiden unteren Kanten

    Das untere Paar dient zum Schutz der inneren Organe in diesem Bereich. Diese Rippen mildern Stöße und verhindern Beschädigungen. Wenn Sie sie entfernen, dann die Nieren, Milzund die Leber bleibt ohne natürlichen Schutz.

    Entfernung der Rippen durch plastische Chirurgie

    Diese plastische Chirurgie ist für Frauen kontraindiziert, die einen aktiven Lebensstil führen und Extremsport betreiben. Eine Resektion wird nicht empfohlen für Frauen, die noch nicht geboren haben und in Zukunft ein Kind haben möchten. Tatsache ist, dass das Tragen eines Babys ohne ein unteres Rippenpaar erheblich kompliziert ist.

    Unfälle, Unfallverletzungen und sogar geringfügige Stürze können für Menschen ohne untere Rippen tödlich sein. Wie wir bereits bemerkt haben, bleiben innere Organe schutzlos, so dass selbst kleinere Schläge und Verletzungen zu starken Blutungen oder Ablösungen des Organs führen können.
    In einem jungen Körper treten postoperative Komplikationen praktisch nicht auf, aber mit zunehmendem Alter machen sie sich bemerkbar. Fast alle Menschen, die sich einer solchen Operation unterzogen haben, entwickeln eine Nephroptose - einen Nierenvorfall. Infolgedessen treten Pathologien des Harnsystems auf, die zu chronischer Glomerulonephritis oder Pyelonephritis führen können, und diese Krankheiten verkürzen die Lebensdauer um 5 bis 10 Jahre.

    Außerdem sind die unteren Rippen am Atemprozess beteiligt, sodass nach ihrer Resektion Probleme mit diesem System auftreten können. Am häufigsten treten Störungen der Lungenbeatmung sowie ein Emphysem auf.

    Es kommt vor, dass bei Patienten, deren Taille aufgrund einer Resektion dünn geworden ist, Phantomschmerzen auftreten, dh Schmerzen in Organen oder Körperteilen, die nicht mehr vorhanden sind. Dies geschieht häufig, wenn sich das Wetter ändert, sodass wetterabhängige Menschen viel häufiger ein Phantomschmerzsyndrom entwickeln.

    Und Frauen, die übergewichtig sind, müssen zuerst abnehmen, da das Entfernen der unteren Rippen die Belastung der Wirbelsäule und dementsprechend das Auftreten von Problemen mit ihr erhöht.

    Operation Leben | Doku & Reportage | NDR

    Vorherigen post 7-jährige Kinderkrise: Merkmale der Entwicklungspsychologie
    Nächster beitrag Mimose mit rosa Lachs