Freistellung nach Ausspruch der Kündigung

Nicht bezahltes Gehalt bei Entlassung - wohin?

Bei der Kündigung eines Arbeitsvertrags mit einem Arbeitgeber muss die Möglichkeit eines Problems berücksichtigt werden, das bei Entlassung möglicherweise nicht bezahlt wird. Wohin in diesem Fall zu gehen ist, sollte jeder wissen, da Sie nach der Entlassung möglicherweise nicht das verdiente Geld erhalten. Idealerweise sollten alle finanziellen Berechnungen am Tag der Entlassung durchgeführt werden. Alle Zahlungsbedingungen und deren Bestellung werden im TC ausgehandelt.

Artikelinhalt

Arbeitnehmerrechte

Nicht bezahltes Gehalt bei Entlassung - wohin?

Bei der Frage, warum Gehälter bei Entlassung nicht gezahlt werden, ist zu beachten, dass zusätzlich zum monatlichen Grundgehalt eine Entschädigung in Fällen gezahlt werden sollte, in denen der Arbeitnehmer keinen gesetzlichen Urlaub oder keine Abfindung in Anspruch genommen hat. Das Gehalt sollte alle verlässlichen Boni, alle Arten von zusätzlichen Zahlungen und Zulagen enthalten. Der Kapitalbetrag wird auf der Grundlage der Einhaltung des aktuellen Vergütungssystems im Unternehmen festgelegt.

Das Gehalt wird nach vollständiger Buchführung berechnet. Bei Streitigkeiten über die Höhe der Zahlungen zwischen dem Arbeitnehmer und dem Arbeitgeber muss der vereinbarte Teil des Gehalts gezahlt werden, der Rest ist erst nach der gerichtlichen Lösung des Problems zu zahlen.

Wohin soll es gehen, wenn der Arbeitgeber sich weigert, das nach der Entlassung verdiente Geld zu zahlen? Wann soll das Gehalt ausgezahlt werden? Auf all diese Fragen gibt es Antworten. Hauptsache, Sie gehen verantwortungsbewusst vor, um das Problem zu lösen.

Ungefähres Ausstellungsdatum

In der Frage, warum nach der Entlassung das Gehalt nicht gezahlt wurde, wohin in diesem Fall, hilft der TC (Artikel 140). Darin sind die Bedingungen für die Ausgabe des verdienten Geldes und die spezifischen Bedingungen angegeben. Nach den Angaben in der offiziellen Quelle gibt es eine Antwort auf die Frage, wie viel Gehalt nach der Entlassung gezahlt werden soll - am letzten Arbeitstag des Arbeitnehmers. Eine weitere Option ist nicht mehr als 24 Stunden ab dem Zeitpunkt, an dem der Mitarbeiter die Zahlung anfordert.

Nach der Entlassung sollte dem ehemaligen Mitarbeiter zusätzlich zum Gehalt Folgendes in die Hand gegeben werden:

  • Hilfe beim Gesamtbetrag;
  • Arbeitsbuch mit Informationen zur Entlassung;
  • Alle vom Mitarbeiter angeforderten zusätzlichen Dokumente: eine Kopie der Beförderung, des Urlaubs, der Annahme am Arbeitsplatz und etwaiger Überweisungen.
  • Darüber hinaus muss der Arbeitgeber das Joint Venture geben2-NDFL-Formularkorrektur.

    Liste der Maßnahmen für Bürger, die im Rahmen eines Arbeitsvertrags arbeiten

    Nicht bezahltes Gehalt bei Entlassung - wohin?

    Wenn in dem angegebenen Zeitraum, in dem das Gehalt bei Entlassung fällig wird, ein Beamter, der auf offizieller Basis arbeitet, kein gesetzliches Geld erhalten hat, hat er das Recht, sich an die Arbeitsaufsicht zu wenden, um Hilfe zu erhalten, wo alle ähnlichen Anträge eingereicht werden. Wenn er mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist, ist es am besten, zu klagen. Bevor der Prozess beginnt, muss der Arbeitgeber den vereinbarten Teil des Betrags bezahlen.

    Die Liste der Maßnahmen für diejenigen, die auf offizieller Basis gearbeitet haben und für den Fall, dass sie nach der Entlassung ihre Gehälter nicht bezahlt haben, lautet wie folgt:

    1. Sammeln Sie Arbeitskräfte in der Personalabteilung, um weitere Probleme bei der Rückgabe zu vermeiden.
    2. Klären Sie den Grund für die Zahlungsverweigerung, da der Arbeitgeber in einigen Fällen nach der Entlassung keinen Lohn zahlt, wenn die Organisation dies aus Geldmangel nicht tun kann (z. B. nachdem alle Steuerbeiträge gezahlt wurden).
    3. Nehmen Sie eine Einkommensbescheinigung, damit Sie in Zukunft nachweisen können, wie viel der Mitarbeiter ein Gehalt erhält und wie regelmäßig die Zahlungen sind.

    Wenn die oben genannten Aktionen nach der Verarbeitung am Tag des letzten Monats ausgeführt wurden, ist dies kein Verstoß des ehemaligen Mitarbeiters.

    Was tun, wenn die Arbeit inoffiziell ist?

    Es ist ziemlich schwierig, Zahlungen vom Arbeitgeber zu erhalten, wenn das Gehalt in bar bezahlt wird ( in Umschlag ). Dies geschieht, wenn der Mitarbeiter nicht an den Bedingungen eines Arbeitsvertrags arbeitet und es daher keinen Sinn macht, sich an die Inspektion zu wenden. Was ist in diesem Fall zu tun und wohin zu gehen, wenn das Gehalt nach der Entlassung nicht ausgezahlt wird?

    Die Vorgehensweise ist wie folgt:

    Nicht bezahltes Gehalt bei Entlassung - wohin?
    1. Der ehemalige Mitarbeiter muss Beweise zu seinen Gunsten sammeln. Dies können Buchhaltungsberechnungen oder Finanzdokumentationen sein.
    2. Mit dem gesammelten Paket von Dokumenten müssen Sie sich an die Staatsanwaltschaft wenden. In den meisten Fällen beginnt eine Überprüfung der relevanten Organisation auf die Anwesenheit anderer inoffizieller Unternehmensvertreter. Infolgedessen zahlt der Arbeitgeber auf Druck der Behörden das Gehalt an den ehemaligen Arbeitnehmer und eine erhebliche Geldstrafe an die Staatsanwaltschaft
    3. Um das verdiente Geld zu bezahlen, können Sie vor Gericht gehen. Es dauert nicht viel Zeit (nicht mehr als 1 Monat). In den meisten Fällen stellt sich heraus, dass der Mitarbeiter Recht hat. Er erhält nicht nur den vollen Geldbetrag, der für einen bestimmten Zeitraum verdient wurde, sondern auch eine moralische Entschädigung.

    Es ist wichtig zu bedenken, dass bei Nichterfüllung offizieller Pflichten, Beschädigung des Eigentums eines anderen oder anderen offensichtlichen Verstößen, die zur Entlassung führten, eine gerichtliche Entscheidung für einen ehemaligen Mitarbeiter eine unangenehme Überraschung sein kann.

    Hilfe anfordern

    Bei einem Problem zusammenIn Bezug auf die Tatsache, dass der Arbeitgeber bei Entlassung keine Löhne zahlt, hilft das Bundesgesetz der Russischen Föderation bei der Bewältigung, das die Berufung eines ehemaligen Arbeitnehmers auf Hilfe bei verschiedenen Behörden in irgendeiner geeigneten Form vorsieht.

    Wo genau er sich bewerben sollte, hängt vom Status des Arbeitnehmers (offizielle oder inoffizielle Beschäftigung) und der Unzufriedenheit mit dem Ergebnis der Antwort einer der Organisationen ab. Sie können Ihr Anliegen einfach per Telefonanruf melden. Wenn jedoch eine formelle Überprüfung erforderlich ist, ist eine schriftliche Erklärung des ehemaligen Mitarbeiters erforderlich.

    Per Telefon, wenn die unzufriedene Partei nach der Entlassung anrufen kann, wird das weitere Vorgehen festgelegt und der Zeitpunkt des Treffens mit dem Regierungsangestellten vereinbart.

    Nicht bezahltes Gehalt bei Entlassung - wohin?

    Mit dem richtigen und zeitnahen Ansatz können Sie das Problem leicht lösen, wenn Sie nach der Entlassung keine Gehälter zahlen. Mitarbeiter der Arbeitsaufsicht sollten nach Abfassung einer schriftlichen Beschwerde auffordern, was zu tun ist. Wie oben erwähnt, besteht eine andere Möglichkeit darin, bei der Staatsanwaltschaft oder in Gerichtsverfahren Hilfe zu beantragen. Letzteres setzt die Verfügbarkeit des erforderlichen Dokumentenpakets voraus, eine vollständige Klärung der Hauptumstände der Nichtzahlung von legalem Geld an den Arbeitnehmer.

    Wenn Sie sich entscheiden, für Ihre Rechte zu kämpfen und Geld zu verdienen, müssen Sie sich im Voraus um die erforderlichen Dokumente für die Einreichung bei den staatlichen Behörden kümmern.

    Dies umfasst Folgendes:

    • Detaillierte Berechnung der Zinsen für alle geleisteten Zahlungen;
    • Eine Kopie des Arbeitsvertrags und, falls verfügbar (wenn der Arbeitnehmer offiziell gearbeitet hat), des Arbeitsvertrags;
    • Eine Bescheinigung über die bestehenden Zahlungsrückstände (dies können nicht nur Löhne, sondern auch Urlaubsgeld oder Sozialleistungen sein);
    • Eine Erklärung mit einem Aufruf an das frühere Management, in der Informationen über die rechtswidrige Zahlungsverzögerung angegeben sind.
    • Eine Kopie des internen Reisepasses des Mitarbeiters.

    Der ehemalige Mitarbeiter muss sich beeilen, um die entsprechenden Operationen auszuführen. Sie können Probleme und Schwierigkeiten des Prozesses vermeiden, indem Sie sich innerhalb von 3 Monaten nach dem Datum der Entlassung an Regierungsbehörden wenden.

    Wenn sich der Arbeitgeber weigert, dem Arbeitnehmer Geld zu zahlen, droht ihm für den ersteren eine Geldstrafe oder eine andere Form der Haftung, die von einer Regierungsbehörde während des Verfahrens festgelegt wird.

    PRAKTIKUM ohne GEHALT – ist das erlaubt?

    Vorherigen post Wir arrangieren zu Hause einen Wintergarten: Wie pflegt man eine Yucca richtig?
    Nächster beitrag Warum tut die linke Niere plötzlich weh?