Pilzinfektion | DOKTOR ELA | #16

Pilze während der Schwangerschaft

Es ist äußerst wichtig, während der Schwangerschaft gut zu essen. Eine Frau in einer Position sollte ein Maximum an nützlichen Nährstoffen erhalten: Vitamine und Spurenelemente, die für die intrauterine Entwicklung eines Kindes äußerst wichtig sind.

Pilze während der Schwangerschaft

Bei vielen Produkten, die zuvor von einer Frau frei zum Essen konsumiert wurden, stellt sich die Frage: Ist es für schwangere Frauen möglich, sie zu essen? Pilze fallen auch unter eine Art Diätfilter. Wir haben auch versucht herauszufinden, ob es möglich ist, dieses Produkt während der Schwangerschaft in Ihre Ernährung aufzunehmen?

Die Antwort auf diese Frage ist nicht eindeutig. Viele Ernährungswissenschaftler und Ärzte raten schwangeren Frauen, sie nicht zu essen, da dieses Produkt als schwer verdaulich gilt und Allergien auslösen kann.

Aber was tun für Frauen, die genau wissen, dass sie keine Allergien haben, die Verdauungsorgane und die Leber gesund sind und obendrein möchten sie sich wirklich mit diesen Waldgeschenken verwöhnen lassen?

Artikelinhalt

Was müssen schwangere Frauen über Pilze wissen?

Pilze sind nahrhaft und lecker, aber nicht alle sind gleichermaßen nützlich, insbesondere während der Schwangerschaft. Wenn Sie also in den Wald oder in den Supermarkt gehen, sollten Sie einige Regeln kennen:

  • Verwenden Sie dieses Produkt nicht während der Toxikose;
  • Sie haben einen hohen Proteingehalt, der Fleisch ersetzen kann, sowie viele Vitamine, Zink und andere Mineralien;
  • Sie sind mindestens eine Stunde lang zubereitet, und schwangere Frauen dürfen nur gedünstet oder gekocht gegessen werden. Roh und gebraten sind verboten.
  • Gewächshausgewachsene Pilze aus dem Supermarkt sind am besten;
  • Überprüfen Sie Ihren Kauf sorgfältig - unterlassen Sie ihn, wenn Sie Beschwerden über das Erscheinungsbild des Produkts haben, d. H. es hat eine Beschichtung, ist faltig, fleckig usw .;
  • Während der Schwangerschaft sollten Sie keine eingelegten, getrockneten und eingemachten Pilze essen. Sie enthalten keine nützlichen Substanzen, und viele sind darüber hinaus gesundheitsschädlich und können Koliken, Verdauungsstörungen, Ödeme, Sodbrennen, Verschlimmerung chronischer Erkrankungen der inneren Organe und andere Komplikationen verursachen.
  • Wie wähle ich aus?

    Wir gehen also davon aus, dass Sie während der Schwangerschaft immer noch Pilze essen können, wenn Sie viele Faktoren sorgfältig berücksichtigen. Eine wichtige Frage ist, wo und von wem sie gesammelt wurden.

    Wahrscheinlich das zusätzliche Ra werts zu erwähnen, dass es gefährlich ist, die Pilze zu essen, die auf dem spontanen Markt gekauft wurden, und nicht nur für schwangere Frauen. Und Sie können sie selbst nur mit einer 100% igen Garantie sammeln, dass Sie mit Sicherheit eine essbare von einer giftigen Art unterscheiden können.

    Überprüfen Sie beim Kauf auf dem Markt sorgfältig das Erscheinungsbild des Produkts und fragen Sie den Verkäufer so viele Informationen wie möglich darüber. Der Ort, an dem sich Pilze sammeln, muss umweltfreundlich sein, sonst sammelt sich das Myzel an und überträgt sie auf Schwermetalle und andere schädliche Substanzen aller Art.

    Es wäre optimal, in einem Supermarkt oder in einem Geschäft einzukaufen, da dort Pilze geliefert werden, die in Gewächshäusern gezüchtet werden, die allen Bedingungen für den Transport und die Lagerung entsprechen und speziell für den Verkauf bestimmt sind. Das Risiko einer Vergiftung mit einem solchen Produkt ist praktisch auf Null reduziert

    Champignons haben sich in dieser Hinsicht gut gezeigt. Sie enthalten viele nützliche Spurenelemente, Aminosäuren sowie Lecithin, wodurch sie dem Fleisch nahe kommen. Außerdem nimmt ihre Verdauung nicht viel Zeit in Anspruch, was das Verdauungssystem nicht belastet.

    Wie koche ich?

    Kochen hat auch seine eigenen Nuancen, die schwangere Frauen besser kennen. Bevor Sie mit dem Kochen von Pilzen in Suppe oder für Hauptgerichte beginnen, müssen Sie diese zuerst gründlich ausspülen, schälen und mindestens eine Stunde lang kochen und erst dann in andere Gerichte geben.

    Pilze während der Schwangerschaft

    Pilze, die keiner Wärmebehandlung unterzogen werden, sind für schwangere Frauen kategorisch kontraindiziert. Getrocknete und eingelegte Optionen fallen ebenfalls in diese Kategorie. Besonders vorsichtig mit diesem Produkt sollte von Frauen behandelt werden, die an Störungen des Verdauungssystems leiden.

    Nun, Arten wie Kombucha oder Milchpilz verdienen eine gesonderte Diskussion.

    Kombucha-Konsum während der Schwangerschaft

    Tee, auch bekannt als japanische oder Qualle , wird im Volksmund wegen seines außergewöhnlichen Aussehens genannt. Es wurde uns nach dem russisch-japanischen Krieg gebracht. Dies ist eines der besten natürlichen Heilmittel, das mit Hilfe spezieller Hefebakterien viele Krankheiten der inneren Organe wirksam behandelt.

    Alles andere Quallen wirkt sich positiv auf den Schlaf aus, behandelt Arteriosklerose und normalisiert den Blutdruck. Es wird auch verwendet, um eine schlanke Figur zu erhalten, Warzen und Altersflecken zu entfernen und das Haar zu verbessern.

    Es wird angenommen, dass Kombucha während der Schwangerschaft konsumiert werden kann und sollte. Es sollte jedoch beachtet werden, dass es eine allergische Reaktion hervorrufen kann und einige Kontraindikationen aufweist, wie z. B. Erkrankungen des Verdauungssystems, Diabetes mellitus und sogar eine Vergiftung verursachen kann.

    Wenn Sie Zweifel an der Verwendung haben, wenden Sie sich zunächst an Ihren Arzt.

    Milchpilz während der Schwangerschaft essen

    Milchpilz wurde zuerst aus Tibet nach Ev gebrachtmurren und dann zu uns. Es ist bekannt für seine einzigartigen heilenden Eigenschaften: Es ist unverzichtbar für Allergien, lindert und heilt viele Herz-Kreislauf-Erkrankungen, behandelt Bluthochdruck, Arteriosklerose, Erkrankungen vieler innerer Organe und hilft dem Körper, sich schnell von schweren Krankheiten und Antibiotika zu erholen.

    Pilze während der Schwangerschaft

    Trägt auch zur Verjüngung des Körpers bei, verleiht ihm Kraft und Stärke. Es gibt nur eine Kontraindikation für diese Art - Milchproteinunverträglichkeit.

    Bezüglich der Anwendung durch schwangere Frauen und Kinder unter drei Jahren gibt es einfach keine randomisierten Studien, die Aufschluss darüber geben könnten, ob dieses Produkt für sie vorteilhaft oder schädlich ist. Aus Sicherheitsgründen für das ungeborene Kind ist es daher besser, es während der Schwangerschaft nicht zu verwenden.

    Und wir möchten allen schwangeren Frauen von uns wünschen: Überwachen Sie Ihre Ernährung sorgfältig, vermeiden Sie den Verzehr zweifelhafter Lebensmittel und - seien Sie gesund!

    Scheidenpilz in der Schwangerschaft: Was Sie beachten müssen

    Vorherigen post Bräunen im Solarium: Wie schützt man die Haut?
    Nächster beitrag Was muss getan werden, damit Nubuk-Schuhe lange halten?