Was sind die Anzeichen einer allergischen Reaktion auf Zitrusfrüchte?

Zitrusallergie

Zitrusfrüchte sind exotisch, weil sie in unserem Klima nicht wachsen können. Gerade weil solche Produkte fremd sind, verfügt der Körper der Menschen in unserem Land nicht über die notwendige Menge an Enzymen für ihre Assimilation. All dies führt dazu, dass Zitrusfrüchte zu starken Allergenen werden. Die inakzeptabelsten exotischen Früchte sind Orangen und Mandarinen.

Jedes Jahr ergänzen immer mehr Kinder die Liste der Allergiker. Bei Erwachsenen kann sich das Problem nach einer Überdosierung entwickeln. Dies ist meistens mit einem geschwächten Immunsystem verbunden.

Artikelinhalt

Symptome einer Zitrusallergie

Die Meinung, dass die Anzeichen einer Allergie nur auf der Haut auftreten, ist falsch. Das Problem betrifft viele Körpersysteme sowie innere Organe.

Im Allgemeinen können die folgenden Symptome unterschieden werden:

  • Die ersten Anzeichen beziehen sich auf das Verdauungssystem, und eine Person kann Übelkeit und krampflösende Schmerzen verspüren. Außerdem kann es keinen Appetit geben. Häufige Symptome sind Durchfall und Blähungen;
  • Hautausschläge. Am häufigsten treten bestimmte Flecken, Nesselsucht oder Ekzeme auf, und die Person verspürt starken Juckreiz
  • Wenn ein Kind allergisch gegen Zitrusfrüchte ist, treten häufig Rhinitis und Bindehautentzündung auf. Es gibt ein brennendes Gefühl in den Augenlidern, Tränen werden ständig abgegeben und es gibt auch eine verstopfte Nase;
  • Es kann sich eine allergische Mittelohrentzündung entwickeln. Eine Person hört plötzlich auf zu hören und es kann sich ein Ödem im Ohrbereich bilden
  • Die Bronchien sind beschädigt, was zu Atembeschwerden führt, manchmal mit einem Pfeifgeräusch.
  • In einem kritischen Zustand kann ein anaphylaktischer Schock auftreten, der mit einem Blutdruckabfall, Atembeschwerden und sogar Bewusstlosigkeit einhergeht.
  • All dies führt zu Unruhe, Schlaflosigkeit und Reizbarkeit, was die Funktion des Immunsystems weiter stört und das Problem daher verschlimmert.

    Es sollte beachtet werden, dass Symptome aufgrund der Wirkung von Enzymen auftreten, sodass Allergien nicht nur nach deren Verwendung, sondern auch nach Einatmen des Geruchs auftreten können. Darüber hinaus können nach Verwendung von Kosmetika mit ätherischen Ölen Reaktionen auftreten. Wenn es nicht behandelt wird, kann sich das Problem verschlimmern.

    Es gibt übrigens eine Version, dass die Ursache für eine Allergie gegen Zitrusfrüchte überhaupt nicht in Fruchtenzymen liegt, sondern in den Chemikalien, mit denen Produkte so verarbeitet werden, dass sie schneller wachsen, ist normaltolerierte Transport und überlebte länger. Körperschädliche Substanzen reichern sich in Lebensmitteln an und verursachen allergische Reaktionen.

    Zu den am häufigsten verwendeten Chemikalien gehören:

    • Diphenyl. Alle Zitrusfrüchte werden mit dieser Substanz verarbeitet. Dadurch bleibt die Frucht für Kunden lange attraktiv, dh sie verrottet oder schimmelt nicht. Diese Substanz hat keine Farbe, riecht nicht und ist absolut geschmacklos. Wichtig ist, dass das Spülen der Früchte nicht garantiert, dass alles Biphenyl entfernt wird. Aus diesem Grund alle Zitrusfrüchte gründlich ausspülen
    • Fungizide und Schwefelgas. Diese Substanzen werden verwendet, um Früchte vor Schädlingen und Verderb zu schützen. Übrigens wurden keine Studien durchgeführt, ob sie in das Fruchtfleisch eindringen, was bedeutet, dass man nicht sagen kann, dass die Ursache der Allergie nicht in diesen Substanzen liegt.

    Behandlung von Zitrusallergien

    Die Diagnose kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden, beispielsweise bei der Untersuchung und Bewertung von Patientenbeschwerden. Dank dessen wird es möglich sein, die Abhängigkeit der Krankheit von der Verwendung von Zitrusfrüchten festzustellen. Eine weitere Diagnose kann als Ergebnis von Labortests durchgeführt werden. Ihr Arzt kann einen Hauttest durchführen, um auf Allergien zu prüfen.

    Zitrusallergie

    Wenn die Ergebnisse darauf hinweisen, dass der Körper auf Zitrusfrüchte reagiert hat, sollten solche Früchte von der Ernährung ausgeschlossen werden. Darüber hinaus umfasst die Kategorie "verboten" auch alle Lebensmittel, Mahlzeiten und Getränke, die diese exotischen Früchte enthalten. Ärzte empfehlen außerdem, die Verwendung von Kosmetika und Parfums mit ätherischem Zitrusöl vorübergehend einzustellen.

    Wenn Sie diese Empfehlungen einhalten, können die Symptome von selbst verschwinden. Bei längerer Ablehnung von Lebensmitteln können Allergien für immer verschwinden. Dies ist meistens möglich, wenn ein Kind ein Problem hat.

    Im Allgemeinen können Behandlungsmethoden in zwei Gruppen unterteilt werden:

    • Symptomatisch. Dies kann die Manifestation von Reaktionen verringern. In diesem Fall verschreibt der Arzt Antihistaminika, in einigen Fällen können jedoch auch hormonelle Medikamente verwendet werden
    • Die Verwendung von Sorptionsmitteln, die zur Eliminierung von Antigenen führen.

    Um die Symptome des Patienten zu lindern, verwenden Ärzte Antihistaminika. Wenn der Patient an Rhinitis leidet, müssen Mittel auf der Basis von Cromoglycinsäure verwendet werden. Der Hauptvorteil ist das völlige Fehlen von Nebenwirkungen. Um Hautprobleme loszuwerden, lohnt es sich, Salbe und Creme zu verwenden.

    Der effektivste Weg zur Behandlung von Allergien ist die Immuntherapie, die mit einer speziellen Impfung durchgeführt wird. Ärzte injizieren dem Patienten minimale Dosen von Chemikalien des Allergens und seine Dosis steigt mit der Zeit an.

    All dies ermöglicht es dem Körper, unabhängig Antikörper zu produzieren, die die Wirkung des Allergens blockieren. Die Nachteile dieser Behandlungsmethode umfassen ihre Dauer, dasswie die Therapie bis zu 2 Jahren durchgeführt werden kann. Aber es lohnt sich, denn alle Patienten, die diese Methode angewendet haben, haben ihre Allergien beseitigt.

    Die Behandlung des Problems kann unter Verwendung von Glukokortikosteroiden erfolgen. Da die Medikamente wirksam sind, sollten sie nur nach ärztlicher Verschreibung angewendet werden. Darüber hinaus haben sie eine Reihe von Nebenwirkungen und sollten nicht länger als 5 Tage eingenommen werden.

    Die moderne Medizin bietet eine andere Methode, mit der Sie Allergien für immer loswerden können - die extrakorporale Hämokorrektur. Dies verändert die Zusammensetzung des Blutes vollständig, dh die Faktoren, die Allergien hervorrufen, werden entfernt.

    Anzeichen des Problems verschwinden nach dem ersten Vorgang. Um sich vollständig zu erholen, müssen 5-10 Eingriffe durchgeführt werden. Nur spezialisierte Kliniken bieten diese Behandlungsmethode an.

    Behandlung mit Volksmethoden

    Wenn der Arzt die erforderlichen Untersuchungen durchgeführt und Medikamente verschrieben hat, können Sie auch Volksheilmittel verwenden, die unsere Vorfahren noch verwendet haben. In diesem Fall wird empfohlen, japanisches Geißblatt für den menschlichen Körper zu verwenden oder vielmehr seine normale Funktion wiederherzustellen.

    Es ist notwendig, einen Sud zu machen, der auf der Basis von Blumen und Zweigen zubereitet wird. In Anbetracht anderer Volksheilmittel ist zu berücksichtigen, dass jeder Organismus individuell auf ein bestimmtes Produkt reagiert, sodass in einigen Fällen die Allergie zunehmen kann.

    Beliebte Hausmittel:

    • Honig und verschiedene Imkereiprodukte. Es ist zu beachten, dass solche Produkte selbst starke Allergene sind
    • Kräuterpräparate. Helfen Sie bei der Bekämpfung von Allergien Johanniskraut, Hopfen, Birkenknospen, Wermut usw. Überprüfen Sie vor dem Gebrauch, ob Allergien vorliegen.
    • Brennnessel. Die Pflanze wird verwendet, um Hautmanifestationen zu reduzieren. Es ist notwendig, eine Infusion vorzubereiten, für die 1 EL. Gießen Sie einen Löffel Brennnessel mit 1 EL. heißes Wasser. Eine halbe Stunde ziehen lassen, abseihen und 0,5 EL verzehren. 4 mal am Tag;
  • Pfefferminze. Auf seiner Basis wird auch eine Infusion vorbereitet. Dafür 1 EL. Gießen Sie einen Löffel 100 ml heißes Wasser und bestehen Sie auch eine halbe Stunde darauf. Nach Ablauf der Zeit müssen Sie 1 EL abseihen und verwenden. Löffel 3 mal am Tag;
  • Mumiyo. Laut traditionellen Heilern ist dies das wirksamste Mittel. Es ist notwendig, 1 g Mumie pro 1 Liter etwas warmes Wasser zu nehmen. Sie müssen dieses Getränk einmal täglich 20 Minuten lang verwenden. vor den Mahlzeiten mit warmer Milch. Die Menge hängt vom Alter ab: Kinder unter 3 Jahren - 50 ml, bis zu 7 Jahren - 70 ml und über diesem Alter jeweils 100 ml. Sie können ein Produkt vorbereiten, um Hautausschläge zu schmieren. Dazu wird 1 g Mumie in 100 ml Wasser verdünnt. Die vorbereitete Flüssigkeit sollte für Lotionen verwendet werden. Die Behandlungsdauer beträgt 2 Wochen

    Sachkundig bedeutet bewaffnet

    Wie Sie sehen, ist eine Zitrusallergie sehr schwerwiegend.Ein Problem, das zu globalen Konsequenzen führen kann.

    Wenn Sie alle oben genannten Empfehlungen beachten und die erforderliche Behandlung bestehen, können Sie sich auf eine vollständige Heilung verlassen, die es Ihnen schließlich ermöglicht, exotische Früchte zu genießen.

  • #29 Miitopia - Zitrusallergie?

    Vorherigen post Wie ein Mädchen zu Hause Antennen loswerden kann
    Nächster beitrag DIY-Schmuck - ein Fan von Einweggabeln, Meisterklasse