Was tun bei Kiefergelenksschmerzen?

Schmerzursachen auf der linken Seite

Schmerzen auf der linken Seite treten häufig auf. Diese anatomische Region enthält eine Vielzahl von Geweben und Organen. Daher ist es unmöglich, die Frage eindeutig zu beantworten , warum die linke Seite weh tut - es ist unmöglich.

Artikelinhalt

Was tut auf der linken Seite weh?

Unangenehme Empfindungen können in verschiedenen Bereichen lokalisiert werden, z. B. direkt unter den Rippen oder im Unterbauch. Je nachdem, wo sie sich befinden und welchen Charakter sie haben, können wir darüber sprechen, welches Organ betroffen ist oder wo sich eine Entzündung entwickelt. Normalerweise sind dies: Magen, Bauchspeicheldrüse, Leber und Darm.

Andere Organe sollten nicht ausgeschlossen werden.

Schmerzursachen auf der linken Seite

Beispielsweise treten Schmerzen auf der linken Seite manchmal aus einer Reihe anderer Gründe auf:

  • Erkrankungen der Nieren, des Harnleiters und der Blase, der Milz, der Uterusanhänge;
  • Schädigung der Atemwege (Lunge, Zwerchfell, Pleura);
  • Erkrankungen des Herzens und des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Bauchwandpathologie - Hernie;
  • Störungen im peripheren Nervensystem;
  • Erkrankungen des Blutes und des Bindegewebes;
  • Endokrine Störungen (z. B. Diabetes mellitus).
  • Schmerzen während der Schwangerschaft

    Wenn die linke Seite während der Schwangerschaft schmerzt, ist es nicht immer notwendig, scharf zu reagieren.

    In den folgenden Situationen müssen Sie jedoch einen Arzt aufsuchen:

    • Es gab einen plötzlichen scharfen Schmerz in gutem Allgemeinzustand;
    • Unangenehme Empfindungen dauern länger als eine halbe Stunde;
  • Ihre Intensität nimmt schnell zu;
  • Schmerzen gehen einher mit Blässe der Haut, allgemeiner Schwäche, Bewusstlosigkeit und Vaginalblutungen.
  • Die oben genannten Symptome deuten auf eine Gefahr einer Fehlgeburt hin. In den ersten Wochen nach der Empfängnis kann es aufgrund einer Vergrößerung der Gebärmutter zu Beschwerden kommen, da diese auf benachbarte Organe zu drücken beginnt. Zum Beispiel können Schmerzen durch einen dislozierten Darm verursacht werden.

    Magenkrankheiten, die durch Schmerzsyndrom gekennzeichnet sind

    Gastritis. Typische Symptome sind schmerzende Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Sodbrennen. Die ausgeprägtesten Anzeichen von Magenita während einer Exazerbation. Bei dieser Pathologie schmerzt die linke Seite häufiger nach dem Essen und während einer Mahlzeit. Es gibt ein Gefühl von Druck und Schwere im Magen, rülpst.

    Sodbrennen zeigt an, dass Lebensmittel in die Speiseröhre gelangt sind. Eine Reihe häufiger Störungen treten ebenfalls auf: Schwäche, Reizbarkeit, Herzrhythmusstörungen, Schläfrigkeit und Schwitzen nach dem Essen, Anämie, beeinträchtigte Empfindlichkeit der Gliedmaßen.

    Magengeschwür. Die Intensität und Schwere der Symptome hängt von der Dauer des Krankheitsverlaufs ab. Es sollte beachtet werden, dass schmerzhafte Empfindungen auch nach dem Essen und mit einer ähnlichen Pathologie des Zwölffingerdarms auftreten - auf nüchternen Magen.

    Ein Geschwür wird auch bei Sodbrennen mit Aufstoßen mit saurem Geschmack vermutet. Bei Patienten nimmt das Körpergewicht ab und nach einer Mahlzeit treten Übelkeit und häufig Erbrechen auf. Ein perforiertes Geschwür ist sehr gefährlich. In diesem Fall erscheint eine Öffnung in der Magenwand. Diese Situation erfordert einen sofortigen Krankenhausaufenthalt.

    Tumoren des Magens . Die Gefahr dieser Pathologien besteht darin, dass sie sich in den frühen Stadien in keiner Weise manifestieren. In Zukunft treten schmerzhafte Empfindungen auf, die dauerhaft sind, aber in keiner Weise mit Mahlzeiten zusammenhängen.

    Der Tumor kann durch mehrere weitere Symptome vermutet werden: Appetitlosigkeit, dyspeptische Symptome, Abneigung gegen Fleisch, Gewichtsverlust, Anämie, schnelles Sättigungsgefühl, übermäßiges Essen.

    Die sicherste Ursache ist Verstopfung, die normalerweise durch viel Essen verursacht wird.

    Die linke Seite schmerzt direkt unter den Rippen

    Dieses Phänomen in diesem Bereich kann verursacht werden durch: Magenerkrankungen, Herzinfarkt, Ruptur oder Vergrößerung der Milz, Zwerchfellhernie, Schädigung des Herzmuskels, Pleuritis, linksseitige Lungenentzündung mit Lokalisation im unteren Teil der Lunge, rheumatische Läsionen.

    Schmerzen können unterschiedlicher Natur sein:

    • Akutes Schmerzsyndrom. Scharfe Schmerzen treten bei Perforation eines Magengeschwürs, Milzruptur und Nierenfieber auf. Diese Bedingungen sind lebensbedrohlich, daher müssen Sie dringend medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.
    • Dumpfer und diffuser Schmerz, der lange anhält, spricht von einer trägen Erkrankung des Magen-Darm-Trakts. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Pathologien wie Pankreatitis, Gastritis, Cholezystitis. Die Diagnose wird nach Tests und Untersuchungen in einer medizinischen Einrichtung gestellt
    • Schmerzhafte schmerzhafte Empfindungen werden am häufigsten durch träge entzündliche Erkrankungen wie Kolitis oder Zwölffingerdarm ausgelöst. Wenn sie von Erbrechen begleitet werden, liegt ein Magengeschwür vor. Ihr häufiges Auftreten ist jedoch manchmal ein Zeichen für eine Erkrankung der Herzkranzgefäße, einen Anfall von Angina pectoris und einen Zustand vor dem Infarkt

    Die linke Seite schmerzt im Unterbauch

    Schmerzursachen auf der linken Seite

    Unbequeme Phänomene in diesem Bereich weisen auf Pathologien im Darm, Eileiterschwangerschaft, Adnexitis, Torsion oder Ruptur der Ovarialzyste hin.

    Häufiges ZabDer Schmerz, der Schmerzen verursacht, ist Kolitis. Normalerweise geht es mit einem falschen Drang zum Stuhlgang, Blähungen und Durchfall einher. Im Fall von Colitis ulcerosa sind solche Phänomene wie: häufiger loser Stuhl oder Durchfall, gemischt mit Blut und Eiter, Fieber, Schwäche, Appetitlosigkeit, möglicherweise Gewichtsverlust, Ungleichgewicht im Wasserhaushalt des Körpers.

    Die Darmobstruktion ist durch Krampfschmerzen gekennzeichnet, die zu jeder Tageszeit auftreten. Andere Symptome sind Verstopfung, Blähungen, Blähungen und Asymmetrie des Bauches, Übelkeit und Erbrechen.

    Der Darmvolvulus ist typisch für Kinder unter einem Jahr. Die gleichen Krampfschmerzen treten auf, Blut kann im Stuhl gemischt werden.

    Darmkrebs . Das Hauptsymptom ist anhaltende Verstopfung, die schwer zu behandeln ist. Hinzu kam ein Grollen und Aufblähen, ein Gefühl der Schwere. In einem ausgeprägten Stadium tritt eine Darmobstruktion auf. Kot enthält Blutverunreinigungen.

    Adnexitis - Entzündung der Gliedmaßen der Eileiter. Schmerzen treten jedoch nur im akuten Krankheitsverlauf auf. Begleitende Symptome: Fieber, Schüttelfrost, Unwohlsein, Schwitzen, Bauchschmerzen beim Abtasten, Kopfschmerzen und Muskelschmerzen.

    Die linke Seite tut weh, aber hinter

    Schmerzen hinter den Rippen sind meist ein Zeichen für eine Herzerkrankung. Dieses Symptom ist charakteristisch für Pathologien wie Angina pectoris, Aortenaneurysma, Perikarditis und Myokardinfarkt.

    Es ist zu beachten, dass alle oben genannten Krankheiten in der überwiegenden Mehrheit der Fälle von anderen Symptomen begleitet werden. Zum Beispiel werden Schmerzen beim Myokardinfarkt auf das Schulterblatt, den Hals und den Arm übertragen, es kommt auch zu starkem Schwitzen, Übelkeit und Atemnot, Schwindel kann stören und Benommenheit tritt auf.

    Die linke Seite in der Lendenwirbelsäule schmerzt von hinten - ein Zeichen für Nierenschäden, meistens Pyelonephritis.

    Es treten jedoch auch andere Phänomene auf:

    • Intoxikationssyndrom;
  • Allgemeine Schwäche;
  • Schüttelfrost;
  • Die Temperatur steigt auf 40 Grad;
  • Übelkeit, möglicherweise Erbrechen.
  • Bei chronischer Pyelonephritis sind Rückenschmerzen in der kalten Jahreszeit besonders ausgeprägt. Darüber hinaus ist das Wasserlassen in diesem Fall sehr schmerzhaft, da die Pathologie manchmal die Blase betrifft.

    Schmerzempfindungen verstärken sich nach Fahren, langem Gehen und körperlicher Aktivität. Wenn der Harnleiter mit einem Stein verstopft ist, ist Blut im Urin vorhanden, Übelkeit und schweres Erbrechen werden beobachtet. Intensive und scharfe Schmerzen treten auch auf, wenn sich der Stein zum Harnleiter bewegt.

    Wenn ein solches Phänomen auftritt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Sie können sich an Spezialisten wie Chirurgen, Gastroenterologen, Traumatologen und Spezialisten für Infektionskrankheiten wenden.

    Frauen können einen Frauenarzt aufsuchen. Die Hauptsache ist, die Symptome nicht zu ignorieren und den Arztbesuch nicht zu verschieben!

    Schmerzen unterm Schulterblatt loswerden - So wird's gemacht!

    Vorherigen post Ringschlinge - bequemes Tragen für Kinder bis zu eineinhalb Jahren
    Nächster beitrag Professionelles Haarfärbemittel: Wahl Nummer 1