Storchenbiss: Was hat es damit auf sich und ist das schlimm? | Baby | Eltern ABC | ELTERN

Ab welchem ​​Alter beginnen Neugeborene zu lächeln?

Der Schmerz, der während der Befreiung von der Last auftritt, wird zu einer unbedeutenden Erinnerung, sobald eine Frau ihr Kind in die Arme nimmt und sein erstes, wenn auch unbewusstes Lächeln sieht eher wie eine Grimasse. Dies ist vielleicht der glücklichste Moment im Leben einer frischgebackenen Mutter!

Artikelinhalt

Am häufigsten erstes Lächeln

Anfangs bedeutet das Lächeln eines Babys überhaupt nicht, dass es sich freut oder freut, Sie zu sehen.

Ab welchem ​​Alter beginnen Neugeborene zu lächeln?

Tatsächlich hat sie einen völlig reflexiven Ursprung und soll Ruhe und gute Laune demonstrieren. Sie können dies selbst daran erkennen, dass die Schwämme des Kindes direkt nach dem Füttern, einem warmen Bad oder in Ruhe süß gedehnt werden. Da mehr als 10 Gesichtsmuskeln an der Bildung von mindestens etwas ähnlichem wie einem Lächeln beteiligt sind, ist es durchaus verständlich, warum Sie es erst nach einer bestimmten Zeit sehen können.


Darüber hinaus gehen dem ersten Lächeln eines Neugeborenen komplexe mentale Prozesse voraus, die darauf abzielen, geliebte Menschen zu erkennen, Nervensignale an die entsprechenden Bereiche des Gehirns zu übertragen und dann die Gesichtsmuskeln zu entspannen.

Wann erwartet man ein Lächeln von einem Neugeborenen

?

Wenn ein Neugeborener einen Monat alt ist, kann es als Reaktion auf solche Reize unwillkürlich grinsen:

  • angenehme und amüsante Ereignisse: Händeklatschen, Gurgeln und andere Manifestationen von Zuneigung und Aufmerksamkeit der Eltern;
  • ausgesprochene Gesten von den Erwachsenen um ihn herum.

Tatsächlich lernen Neugeborene nach und nach, auf ihre Behandlung zu reagieren, Erfahrungen in der Aufrechterhaltung des Augenkontakts mit ihrer Umgebung zu sammeln und auf die Art und Weise zu reagieren, was geschieht.

wann Neugeborene anfangen zu lächeln

Ab welchem ​​Alter beginnen Neugeborene zu lächeln?

Sobald das Kind beginnt, seine Verwandten mehr oder weniger bewusst anzulächeln, erlangt es die Fähigkeit, zu gehen , Bewegungen der Gliedmaßen als Reaktion auf einen Appell an seine Person auszuführen. In der Kinderpsychologie wird dieser Moment normalerweise als Revitalisierungskomplex bezeichnet. Das Wesentliche ist, dass das Lächeln eines Babys nicht im Vorbeigehen, sondern mehrere Minuten hintereinander zu sehen ist. Das Baby reagiert bereits auf angenehme Geräusche, Gesichter und Handlungen der Eltern mit freudigen Schreien, beschleunigter Atmung und gesteigerter Aktivität der Gliedmaßen.

Abhängig von togOh, wenn ein Neugeborenes bewusst zu lächeln beginnt, können Schlussfolgerungen über seine Bedürfnisse gezogen werden. Wenn Sie zum Beispiel Ihre Gefühle direkt, klarer und ausdrucksvoller zeigen, ruft das Kind Sie zu einer engeren Kommunikation auf, krümmt den ganzen Körper, bewegt seine Beine und verzieht das Gesicht.

Es wird angenommen, dass Babys ab der dritten Woche ihres Lebens Anzeichen eines Revitalisierungskomplexes zeigen, alle Gebärmutter. Im Alter von 3-4 Monaten wird das Verhalten komplizierter und der Komplex erreicht seinen Höhepunkt. Wenn das Neugeborene Sie nicht rechtzeitig bewusst anlächelt, ist es falsch, über die Pathologie seiner Entwicklung zu sprechen. Jedes Kind wächst in seinem eigenen Szenario auf und entspricht selten vollständig den allgemein anerkannten Meinungen und Regeln.

Das einzige, was gesagt werden kann, ist, dass der Mangel an engem Kontakt und Kommunikation mit der Mutter die Zeit zurückdrängt, in der Neugeborene bewusst zu lächeln beginnen, einen Revitalisierungskomplex zeigen und einfach gehen . Wahrscheinlich ist es deshalb so, dass verlassene Kinder reifer als ihr Alter, ernster und düsterer als ihre Altersgenossen erscheinen.

Gründe für das Nichtlächeln eines Neugeborenen

Nachdem wir uns mit dem genauen Alter befasst haben, in dem Neugeborene von Herzen und Seele zu lächeln beginnen, und ohne natürlichen Reflexen zu gehorchen, lohnt es sich zu verstehen, wenn das Fehlen der gewünschten Grimasse ein alarmierendes Symptom ist. In der Tat gibt es keinen Grund zur Sorge, wenn Ihr Kind im Alter von eineinhalb Monaten nicht mit vollem Mund lächelt. Wenn er dies jedoch weder nach zwei noch nach drei Monaten tut, ist es Zeit, einen Kinderarzt aufzusuchen.

Es stellt sich heraus, dass die Ursachen für das Nichtlächeln des Kindes sehr schwerwiegend sein können, nämlich:

Ab welchem ​​Alter beginnen Neugeborene zu lächeln?
  • Unfähigkeit, den Kopf zu halten, aufgrund physiologischer Anomalien, die die Hals- und Wirbelwirbelsäule betreffen;
  • Psychische Pathologien aufgrund der mangelnden Bereitschaft, mit Fremden und sogar Verwandten in Kontakt zu treten;
  • Unfähigkeit, sich auf äußere Reizstoffe zu konzentrieren, und schlechte Bewegungskoordination.
  • Unabhängig vom Alter, in dem solche Abweichungen diagnostiziert wurden, müssen sie beseitigt werden.

    Dies ermöglicht es, ernsthafte Probleme bei der weiteren geistigen und emotionalen Entwicklung des Kindes zu vermeiden.

    Um dem Baby zu helfen, so schnell wie möglich befreit und sozialisiert zu werden, können Sie bestimmte Kurse durchführen. Sie werden zu einer Zeit durchgeführt, in der das Kind bereit ist zu kommunizieren, seine Eltern mit den Augen sucht und sich aktiv mit Beinen und Armen dreht. In diesen Momenten sollte man liebevoll mit dem Baby sprechen, es aufrichtig und liebevoll anlächeln und auf die entsprechende Antwort warten.

    Wie lange muss dies wiederholt werden? Selbst der beste Arzt wird Ihnen das nicht sagen. Eines kann jedoch mit Sicherheit gesagt werden: Solche Aktivitäten sind sehr notwendig und wichtig, da Kinder dazu neigen, die Bewegungen, Gesichtsausdrücke und Emotionen ihrer Verwandten zu kopieren.

    Und pomnite: Wenn Ihr Kind lacht, bedeutet dies, dass es sich emotional, physiologisch und mental voll entwickelt. Gesundheit und positive Emotionen für Sie und Ihr Baby!

    ▶ Bonding: So gelingt die erste Kontaktaufnahme

    Vorherigen post Wie macht man Garn Pompons schnell?
    Nächster beitrag Wie man Wangenknochen macht: Möglichkeiten, Gesichtszüge zu korrigieren